Fünfstern-Laterne

Material:
dünnes, jedoch stabiles Zeichenpapier, ein Winkelmesser, Lineal, Papiermesser, Teelicht, Klebstift

Man braucht elf Fünfecke. Eine günstige Länge für die Seiten ist 6 cm.
Nun wird die Mitte der Seiten aller Fünfecke bestimmt. Diese Punkte werden miteinander durch Linien verbunden, die man vorsichtig mit einem Messer ritzt (Abb. a).
Die so entstandenen Ecken werden umgefaltet, wodurch ein kleineres Fünfeck entsteht (Abb. b).
Nun werden die Fünfecke so aneinandergeklebt, dass stets die umgefalteten Ecken das angrenzende Fünfeck überlappen (Abb. c).
Am günstigsten ist es, wenn man erst die untere Hälfte mit dem Boden zusammenklebt und dann die obere daran festklebt (Abb. d).
Die Ecken am oberen Rand werden nach unten geklebt, genauso kann man mit dem unteren Rand verfahren.

Wird dann die Kerze angezündet, ist in jedem Fünfeck ein Fünfstern zu sehen.
(Siehe rechts.)



Zurück zur Übersicht