Fenstersterne

Material:
Drachenpapier oder Seidenpapier
durchsichtiger Hobbyleim
Klebestift
beidseitig klebendes Klebeband
Papiermesser

Variante 1: Achteckiger Stern
Man braucht 8 Faltblätter von 7,5 + 7,5 cm.
Bei Sternen aus quadratischen Faltblättern ist die Diagonale der zentrale Falz.
Die Blätter werden einmal diagonal zusammengefaltet, so dass die Spitzen B und C aufeinander liegen, dann faltet man das Blatt wieder auseinander (Abb. a).
Nun werden die Spitzen B und C gegen die diagonale Linie gefaltet und mit Leim festgeklebt (Abb. b).
Wenn alle 8 Blätter gefaltet sind, wird der Stern vorsichtig zusammengeklebt. Die nicht gefaltete untere Seite der ersten Sternspitze wird an die Diagonallinie der nächsten Spitze geklebt (Abb. c) und so weiter, bis alle Spitzen aneinander geklebt sind.

Variante 2: Zehneckiger Stern
Man braucht 10 Faltblätter von 7,5 + 7,5 cm.
Bei dem zehneckigen Stern müssen die Spitzen noch weiter übereinandergelegt werden, als in Abb.c zu sehen ist.
Dadurch entsteht im Herzen des Sternes ein Strahlenmotiv.
 




Zurück zur Übersicht